FC Schönberg 95 – SV Plate 3:0 (1:0)

Schon ab der 3. Minute lag Schönberg vorn. Marcel Nagel legte einen langen hohen Ball in den Strafraum mit der Brust für Hannes Komoss vor. Dieser kam zwar nicht am Plater Keeper vorbei, doch Marcel Nagel, dem die Kugel dabei wieder vor die Füße fiel, konnte problemlos zum frühen 1:0 einschieben. Auch danach hatte Plate zweimal Glück. Zum einen, weil der freistehende Thomas Aldermann in der 18. Minute nicht genau genug zielte und zum anderen weil Philipp Siering bei seinem Tritt von hinten in das Standbein von Nick Heymann nur Gelb sah. Schönberg ließ die Sache im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kontrolliert und ruhig angehen, spielte ab und zu einen langen Ball nach vorn, der aber in der Regel vom SV Plate abgefangen wurde.
Auch die zweite Halbzeit begann mit einem Schönberger Treffer. Die Gastgeber setzten sich nach einer Doppelecke im Strafraum fest und David Rosinski bekam in der 48. Minute an der Strafraumgrenze die 2 Sekunden, sich den Ball zurechtzulegen und mit einem herrlichen Schlenzer im Dreiangel zu versenken. Und nachdem sich Nick Heymann und Marcel Nagel tief in der eigenen Hälfte den Ball zurückgeholt hatten ging alles ganz schnell. Nick Heymann schickte Hannes Komoss, der am Strafraum quer zum mitgelaufenen Marcel Nagel legte. Dieser fand mit seinem platzierten Flachschuss ins lange Eck die Lücke und sorgte damit für die Vorentscheidung. Die Maurine-Kicker taten fortan nur noch das Nötigste und dennoch gab es noch einmal Aufregung im Palmberg-Stadion. Hannes Komoss bekam kurz hinter der Mittellinie einen Pass in den Lauf gelegt und startete damit durch. Im Strafraum wurde er rüde von den Beinen geholt und Marcel Nagel beförderte den Ball ins Tor. Schiedsrichter Andreas Schug zeigte auf den Elfmeterpunkt, entschied aber nach Rücksprache mit seinem Assistenten auf Freistoß für Plate, der dann am Strafraum der Gäste ausgeführt wurde. Die Auflösung des Kuddelmuddels sieht wohl so aus: Hannes Komoss stand deutlich im Abseits, was aber vom Assistenten nicht angezeigt wurde und wegen eines Problems mit dem Funk auch nicht an den Schiedsrichter übermittelt werden konnte. Jedenfalls spielte Schönberg das Spiel mit geringstmöglichem Aufwand zu Ende und das Einzige, was aus Schönberger Sicht in den 90 Minuten ernsthaft in Gefahr geriet, waren die Knochen unserer Spieler.

Statistik

FC Schönberg 95: Przemyslaw Szymura, Marvin Miltzow, Hannes Komoss (74. Edison Grguri), Hendrik Schröter, Nick Heymann (60. Marvin Worreschck), Thomas Aldermann, Felix Kaben (70. Stefano Ricchiuti), Finn Lukas Burmeister, Marcel Nagel, Timo Poch, David Rosinski

SV Plate: Georg Brinkmann, Richard Korwand, Christian Schultz, Reinhardt Kreuzmann (81. Tim Radtke), Marcus Randow, Marcus Ludorf, Maik Stürzenbecher, Martin Autrum (65. Michele Daleske), Stefan Silbernagel, Janek Birkhoff, Philipp Siering (81. Pascal Ahrens)

Tore: 1:0 Marcel Nagel (3.), 2:0 David Rosinski (48.), 3:0 Marcel Nagel (56.)

Gelbe Karten: Marcel Nagel (88., Unsportlichkeit) – Philipp Siering (27. Foulspiel), Marcus Ludorf (52., Foulspiel)

Zuschauer: 160

Schiedsrichter: Andreas Schug (Hoort)
Schiedsrichterassistenten: Marcel Reibe und Tim Amonat

Video

Das komplette Spiel bei Sporttotal.tv.