FC Schönberg 95 – FSV Kühlungsborn 4:2 (0:2)

Die Partie hatte knapp begonnen – da lagen die Schönberger schon zurück, denn Hannes Mietzelfeld hatte die Kugel bereits nach 5 Minuten im Nachschuss versenkt. Die Grün-Weißen kamen auch in der Zeit danach einfach nicht ins Spiel und mussten im Anschluss an einen starken Pass von Hannes Mietzelfeld sogar noch das 0:2 durch Tobias Hagedorn hinnehmen. Die Maurine-Kicker blieben vor der Pause letztlich ebenso blass wie harmlos und sie hatten damit für den zweiten Durchgang eine gewaltige Hypothek vor der Brust.
Wer sich mit dem Wiederanpfiff eine deutliche Leistungssteigerung des FC Schönberg 95 erhofft hatte, wurde jedoch zunächst enttäuscht. Erst als Jelto Focke Reuter in der 57. Minute nach großartiger Vorarbeit von Felix Kaben den Anschlusstreffer markierte, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Plötzlich waren der nötige Biss und das nötige Tempo im Spiel der Nordwestmecklenburger und als Simon Leu mit einem Traumtor vom Strafraumeck zum Ausgleich traf, war auch das Selbstvertrauen wieder mit dabei. Nur 4 Minuten später legte Felix Kaben erneut für Jelto Focke Reuter auf und dieser verschaffte sich im Stile eines Mittelstürmers den Raum für sein zweites Tor. Schönberg hatte die Partie damit gedreht, kam in der Schlussphase aber nochmal in Bedrängnis. Die Gäste warfen alles nach vorn, hatten dabei auch die Möglichkeit zum Ausgleich und erst als Furkan Kalfa nach Vorarbeit von Sören Pietschker und Rene Lübcke zum 4:2 traf, war das Spiel entschieden.  

Statistik

FC Schönberg 95: Przemyslaw Szymura, Simon Leu, Erik Schameitke, Marvin Miltzow, Jannes Kanzog (46. Rene Lübcke), Jelto Focke Reuter, Furkan Kalfa, Thomas Aldermann (46. Daniel Halke), Andreas Gomig, Felix Kaben (73. Sören Pietschker), Dennis Wehrendt

FSV Kühlungsborn: Benjamin Heskamp, Philip Sibrins, Tobias Hagedorn, Paul Bartsch, Alexander Fogel, Tom Dornick, Niklas Rehpenning, Tom Wilke, Hannes Mietzelfeld, Philipp Meier, Kilian Schaffer (68. Nicklas Fiedler)

Tore: 0:1 Hannes Mietzelfeld (5.), 0:2 Tobias Hagedorn (36.), 1:2 Jelto Focke Reuter (57.), 2:2 Simon Leu (69.), 3:2 Jelto Focke Reuter (73.), 4:2 Furkan Kalfa (90.)

Gelbe Karten: Alexander Fogel (86., Foulspiel)

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Andreas Streich

Schiedsrichterassistenten: Marco Semrau und Matthias Krull

Stimmen zum Spiel

Jelto Focke Reuter, 2-facher Torschütze

Video