FC Schönberg 95 – SV Warnemünde 1:0 (1:0)

Nach verhaltenem Beginn, der gegenseitige Respekt war beide Mannschaften deutlich anzumerken, wagten sich die Gastgeber nach einer Viertelstunde mit einer Eckenserie als Erste aus der Deckung. Diese brachte zwar nichts Zählbares ein, aber kurz darauf spielte David Rosinski einen feinen langen Ball auf Finn Lukas Burmeister. Dieser setzte sich im Strafraum gegen Hannes Hojenski durch und hatte deswegen genügend Zeit, um die Kugel zurück auf Marcel Nagel zu legen. Ein Blick, ein wohlüberlegter Schuss und schon stand’s 1:0 für Schönberg. Während die Gäste auch in der Folgezeit ihre Zurückhaltung bewahrten, bekamen die Maurine-Kicker mit einer starken Einzelaktion von Marcel-Sven Meier noch vor der Pause eine weitere gute Gelegenheit zum Torerfolg. Ronny Peters im Tor der Warnemünder konnte jedoch zur Ecke klären.

Marcel Nagel, hier bei einem Kopfball, erzielte in der 21. Minute das alles entscheidende Tor.
Marcel Nagel, hier bei einem Kopfball, erzielte in der 21. Minute das alles entscheidende Tor.

Es war ein echter Pokalfight, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten.
Es war ein echter Pokalfight, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten.

Mit Beginn der zweiten Hälfte wurde dann auch der Verbandsligist aktiver. „Wir haben da in den ersten 20 Minuten schon ein wenig gebettelt, aber insgesamt war unsere Abwehrarbeit heute sehr gut“, freute sich FC-Sportchef Sven Wittfot, dass die Grün-Weißen die Druckphase des SV Warnemünde schadlos überstanden. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Attacken der Gäste aber hilfloser und rund um die 80. Minute hätte Schönberg den Sack durchaus zu machen können. Denn beim Freistoß von Simon Leu oder auch beim Kopfball von Marcel-Sven Meier fehlte jeweils nicht viel und nur SV-Torwart Ronny Peters hielt seine Mannschaft in dieser Phase in der Partie. Die Maurine-Kicker brachten den knappen Vorsprung dennoch routiniert über die Zeit und hatten mit einem Distanzkracher von David Rosinski zudem die letzte Chance des Spiels. „Es war ein toller Pokalfight“, strahlte Trainer Thomas Manthey nach dem Abpfiff. „Heute lief viel über Kampf und Emotionalität und wir hatten dabei verdientermaßen das bessere Ende für uns.“ Sven Wittfot sah’s ähnlich: „Es war ein Spiel gleichwertiger Mannschaften, in dem das Team, das den Sieg mehr wollte, verdient in die nächste Runde eingezogen ist.“

Statistik

FC Schönberg 95: Przemyslaw Szymura, Simon Leu, Erik Schameitke, Marvin Miltzow, Hannes Komoss, Marcel-Sven Meier, Hendrik Schröter, Thomas Aldermann (84. Fabian Franke), Finn Lukas Burmeister (64. Nick Heymann), Marcel Nagel, David Rosinski

SV Warnemünde: Ronny Peters, Marc Benduhn, Paul Kuchel, Sebastian Stein, Oliver Becksmann (54. Danny Koop), Denny Schäfer, Martin Ahrens (69. Jemal Mirzoyan), Patrick Telemann (64. Marcel Peters), Hannes Hojenski, Patrick Apitz, Philipp Scheller

Tor: 1:0 Marcel Nagel (21.)

Gelbe Karten: Marcel Nagel (80., Unsportlichkeit), Nick Heymann (90., Unsportlichkeit) – Hannes Hojenski (80., Unsporlichkeit), Sebastian Stein (90., Foulspiel), Jemal Mirzoyan (90., Foulspiel)

Zuschauer: 267

Schiedsrichter: Andreas Streich (Schwerin)

Schiedsrichterassistenten: Reinhard Waack und Klaus-Dieter Hintze

Fotos

Video


Das komplette Spiel auf sporttotal.tv.

0:16:30 Beginn 1. Halbzeit
0:37:20 1:0 Marcel Nagel
1:19:15 Beginn 2. Halbzeit
2:09:20 Abpfiff