FC Schönberg 95 – FC Hansa Rostock 0:5 (0:1)

Mit 2 Großchancen, die Schönbergs Keeper Przemyslaw Szymura großartig parierte, deutete der Drittligist aus Rostock an, dass den Maurine-Kickern nicht nur wegen der Gluthitze ein ganz heißer Tanz bevorstehen würde. Der FC Hansa Rostock kontrollierte nach der Anfangsphase die Partie und ging nach 25 Minuten deswegen folgerichtig in Führung. Bentley Baxter Bahn nutzte eine Rückgabe von der Grundlinie für einen diesmal unhaltbaren Schuss ins Dreiangel. Trotz weiterer guter Möglichkeiten für die Hansestädter konnten die Gastgeber den knappen Rückstand in die Pause retten.
Im zweiten Durchgang machte der FC Hansa Rostock jedoch mit 4 Tore innerhalb einer Viertelstunde alles klar. Die Grün-Weißen hatten dieser Druckphase nur wenig entgegenzusetzen, rafften sich aber danach aber noch einmal auf und bekamen durch Dennis Wehrendt zumindest eine gute Chance auf den Ehrentreffer. Vorbereitet wurde diese Möglichkeit durch eine Flanke von Marcel-Sven Meier. Am Ende zogen die Hanseaten absolut verdient ins Pokalfinale ein.

Statistik

FC Schönberg 95: Przemyslaw Szymura, Erik Schameitke, Marvin Miltzow (49. Felix Kaben), Hannes Komoss (57. Marcel Behm), Marvin Worreschck, Furkan Kalfa, Andreas Gomig, Finn Lukas Burmeister (29. Marcel-Sven Meier), Marcel Nagel, Dennis Wehrendt, Daniel Halke

FC Hansa Rostock: Markus Kolke, Julian Riedel, Nico Neidhardt, Nils Butzen, John Verhoek (61. Korbinian Vollmann), Sven Sonnenberg, Björn Rother (68. Aaron Herzog), Damian Roßbach, Bentley Baxter Bahn, Manuel Farrona Pulido (61. Pascal Breier), Maurice Litka

Tore: 0:1 Bentley Baxter Bahn (25.), 0:2 John Verhoek (52.), 0:3 Manuel Farrona Pulido (54.), 0:4 Manuel Farrona Pulido (58.), 0:5 Julian Riedel

Gelbe Karten: Daniel Halke (10.), Marcel Nagel (76.) – Björn Rother (40.) Maurice Litka (42.)

Zuschauer: 409

Schiedsrichter: Dominic Koch (Wismar)

Schiedsrichterassistenten: Frank Hübner und Lukas Eichenberg

Offizieller: Till Greve

Video


Das komplette Spiel auf Sporttotal.tv.