Zusammenfassung

Schönberg revanchiert sich für Hinspielniederlage

FC Schönberg 95 – SC Parchim 3:0 (2:0)

Schönberg brauchte eine knappe Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen. Ein guter Freistoß von Thomas Aldermann war dann aber scheinbar das Signal zum Aufbruch, denn die Gastgeber zogen das Tempo nun merklich an. Finn Lukas Burmeisters artistischer Einsatz hätte kurz darauf fast das 1:0 bedeutet, doch Salifu Jammeh klärte kurz vor der Torlinie. Nach zwei weniger effektiven Ecken übergab Marcel Nagel seinen Job als Schütze an Nick Heymann und diese Entscheidung sollte sich schnell bezahlt machen. Schon beim ersten Versuch brachte Heymanns Ecke ordentlich Konfusion in den 16er der Gäste und beim zweiten Anlauf kam der Ball perfekt auf den Kopf von … Marcel Nagel! 1:0 nach 21 Minuten und auch in der Folgezeit ging es praktisch nur in eine Richtung. Bis zur Pause kam aber trotz guter Möglichkeiten kein weiterer Treffer dazu. Erst als Marvin Worreschck in Strafraum von Dennis Kettler gefoult wurde, machte Hannes Komoss per Elfmeter das überfällige 2:0.
Direkt nach dem Seitenwechsel traf Finn Lukas Burmeister nach starker Vorarbeit von Hannes Komoss zum 3:0 und dieses Tor tat der Attraktivität der Partie überhaupt nicht gut. Die Maurine-Kicker beschränkten sich fortan nur noch auf das Nötigste und spielten das Spiel routiniert dem Ende entgegen. Zweiter Wermutstropfen an diesem sonnigen Nachmittag: für Stefano Ricchiuti ging’s nach einem Foul nicht mehr weiter und weil das Wechselkontingent zu diesem Zeitpunkt bereits erschöpft war, mussten die Grün-Weißen die letzten 10 Minuten in Unterzahl agieren. Hoffen wir, dass es letztlich doch nicht so schlimm ist, denn Stefano selbst sprach zwar von Schmerzen, hatte aber nicht das Gefühl, dass etwas „kaputt ist“.
Trainer Thomas Manthey hob am Ende hervor, dass wir 3 Punkte mehr auf dem Konto haben, wieder „zu Null“ spielten und dass nur das letztlich zählt. „Parchim hat immer wieder versucht, das Spiel langsamer zu machen, aber wir haben verdient gewonnen.“

Statistik

FC Schönberg 95: Przemyslaw Szymura, Marvin Miltzow, Hannes Komoss, Hendrik Schröter, Nick Heymann (65. Stefano Ricchiuti), Thomas Aldermann, Finn Lukas Burmeister (60. Chris Kowalski), Marcel Nagel, Marvin Worreschck, Timo Poch, David Rosinski (76. Sebastian Burmeister)

SC Parchim: Steven Auras, Salifu Jammeh, Dennis Kettler, Max Louis Flörke, Erik Weidenhagen, Bastian Luther-Schlenker, Hannes Hinzpeter, Mutassem Shehada, Leo Krüger, Matthias Fokuhl, Muorad Uali (81. Hannes Deicken)

Tore: 1:0 Marcel Nagel (21.), 2:0 Hannes Komoss (42., Foulelfmeter), 3:0 Finn Lukas Burmeister (47.)

Gelbe Karten: Nick Heymann (60., Foulspiel), Thomas Aldermann (70., Unsportlichkeit), Marcel Nagel (73., Foulspiel) – Muorad Uali (39., Foulspiel), Bastian Luther-Schlenker (79., Foulspiel)

Zuschauer: 202

Schiedsrichter: Tom Kruse (Rostock)

Schiedsrichterassistenten: Martin Westendorf und Tom Schröder

Fotos

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag Zuschauer
31. März 2019 90' Landesliga West 2018/19 21 202

Ground

Palmberg-Stadion
Rudolf-Hartmann-Straße 13, 23923 Schönberg, Deutschland

Ergebnisse

Club1. Halbzeit2. HalbzeitToreSpielausgang
FC Schönberg 95213Gewonnen
SC Parchim000Verloren

FC Schönberg 95

5Marvin Miltzow Abwehr
7Hannes Komoss Angriff 42'
9Hendrik Schröter Mittelfeld
10Nick Heymann 3 Mittelfeld 60'
11Thomas Aldermann Angriff 70'
12Przemyslaw Szymura Tor
18Finn Lukas Burmeister 17 Angriff 47'
19Marcel Nagel Mittelfeld 21'
73'
23Marvin Worreschck Mittelfeld
27Timo Poch Abwehr
28David Rosinski 31 Mittelfeld
3Stefano Ricchiuti 10 Mittelfeld
17Chris Kowalski 18 Abwehr
31Sebastian Burmeister 28 Abwehr

Co-Trainer: Jan Pekrun
Trainer: Thomas Manthey
Betreuer: Werner Stender