FC Schönberg 95 – SV Pastow 4:1 (2:1)

Nach den von gegenseitigem Respekt und viel Vorsicht geprägten Anfangsminuten setzte sich Pastows Marc Klöckner mit einem energischen Sprint gegen Schönbergs Abwehr durch und traf Mitte des ersten Durchgangs zur Führung für die Gäste. Doch die Maurine-Kicker erholten sich davon schnell: Wie in der letzten Woche in Bentwisch flankte Andreas Gomig präzise auf Jelto Reuter, der so mühelos ausgleichen konnte. Kurz vor Ende der ersten Hälfte ging es für unseren Torwart Przemyslaw Szymura nach einem Schlag in die Nierengegend nicht mehr weiter. Torwarttrainer Jan Pekrun übernahm seinen Platz zwischen den Pfosten und sah direkt nach seiner Einwechselung einen langen Ball von Daniel Halke in den Strafraum der Pastower. Jelto Reuter scheiterte zwar an Danny Zimmermann, doch Andreas Gomig drosch den Abpraller zum 2:1 unter die Latte.
Auch nach dem Wiederanpfiff kamen die Erinnerungen an die Vorwoche hoch, denn wie in Bentwisch brachten die Grün-Weißen auch heute selbst die besten Möglichkeiten nicht im Tor der Randrostocker unter. Erst als der bärenstarke Andreas Gomig per Abstauber das inzwischen hochverdiente 3:1 markierte, war der Bann gebrochen. Der SV Pastow suchte in der Folgezeit den Anschlusstreffer, blieb aber immer wieder vor der Gefahrenzone in der aufmerksamen Abwehr der Nordwestmecklenburger hängen. Ganz anders die Platzherren – Andreas Gomig und Furkan Kalfa sorgten bei ihren schnellen Attacken für weitere gute Gelegenheiten des FC Schönberg 95. In den turbulenten letzte Minuten machte dann der schnell schaltende Jelto Reuter auch noch sein zweites Tor am heutigen Tag und der SV Pastow durfte sich bei seinem Torwart Danny Zimmermann bedanken, weil der einen Handelfmeter entschärfte.

Statistik

FC Schönberg 95: Przemyslaw Szymura (44. Jan Pekrun), Simon Leu, Erik Schameitke, Jannes Kanzog, Jelto Focke Reuter, Furkan Kalfa, Andreas Gomig, Felix Kaben (82. Thomas Alderman), Finn Lukas Burmeister (46. Eik Schewe), Marcel Nagel, Daniel Halke

SV Pastow: Danny Zimmermann, Martin Pett, Jan Rudlaff, David Laudan, Marc Klöckner, Tony-Glen Siegmund (8. Markus Alexander Kunze), Marc Kuster, Florian Reimer, Philip Mansour (68. Dominik Fränk), Hannes Wandt, Martin Maerz (57. Lucio Prado Born)

Tore: 0:1 Marc Klöckner (22.), 1:1 Jelto Focke Reuter (36.), 2:1 Andreas Gomig (45.), 3:1 Andreas Gomig (59.), 4:1 Jelto Focke Reuter (90.+1)

Gelbe Karten: Finn Lukas Burmeister (45., Foulspiel), Daniel Halke (54., Foulspiel), Felix Kaben (56., Foulspiel), Erik Schameitke (78., Foulspiel) – Jan Rudlaff (90., Foulspiel)

Zuschauer: 121

Schiedsrichter: Hannes Kusch (Schwerin)

Schiedsrichterassistenten: Michael Rust und Mathias Tietze-Böhm

Stimmen zum Spiel

Andreas Gomig (2-facher Torschütze)

Video