Raus aus der Dispofalle

Viele Altkredite kosten unnötig Zinsen. Und richtig teuer wird es mit einem Dispokredit. Wer bestehende Verpflichtungen in nur einem Vertrag bündelt, verbessert seine Liquidität.
Reparatur der Waschmaschine, drei Wochen Familienurlaub und der Schnäppchenkauf einer neuen Digitalkamera – schon rutscht das Konto in die roten Zahlen. Solange dieser Zustand nur für kurze Zeit besteht, ist das meist kein Problem. Wofür hat man einen Dispo, den Dispositionskredit auf dem Girokonto?! Damit lässt sich das Konto auch mal überziehen, um finanzielle Engpässe unkompliziert und flexibel zu überbrücken. Doch auf Dauer wird das sehr teuer. Viele Banken kassieren vor allem für Dispokredite nach wie vor astronomisch hohe Zinsen.

Banken bitten kräftig zur Kasse

Die FMH-Finanzberatung, ein Anbieter von Zinsvergleichen, sammelt täglich die aktuellen Konditionen der Banken und kommt auf einen durchschnittlichen Dispozinssatz von aktuell 9,25 %. Im Extremfall sind sogar 12,43 % fällig. Doch damit nicht genug: Wird das Konto über den Disporahmen hinaus überzogen, stellen die Kreditinstitute den Kunden sogar nochmals bis zu fünf Prozentpunkte höhere Zinsen in Rechnung. Der Privatkredit Smart kann eine Lösung sein.

Zinsen sparen und näheres zum Privatkredit Smart – melden Sie sich gerne bei Ihrem Vermögensberater Cenk Koc unter der 0176-80827875.

Was ist wenn ich 100 werde?

Glücklich alt werden
Freunde, Familie, Hobbies und Aufgaben sind wichtig für ein erfülltes Leben im Alter. Das zeigen unter anderem zwei der längsten und umfangreichsten Studien, die jemals durchgeführt wurden. Wissenschaftler der Harvard-Universität gingen über 75 Jahre und mit mehr als 600 Probanden der Frage nach dem Glück nach – ein Kernergebnis: Gute Beziehungen machen uns glücklicher und gesünder. Und lassen uns auch länger leben.

Die gesetzliche Rente – wichtig, aber nicht ausreichend
Weil wir statistisch gesehen immer länger leben, bedeutet das auch, für einen längeren Zeitraum vorsorgen zu müssen. Die gesetzliche Rente leistet zwar einen wichtigen Beitrag, aber ausreichen wird sie in den meisten Fällen nicht. Denn die Politiker müssen die Interessen von Beitragszahlern und Rentenbeziehern ausbalancieren. Derzeit sieht die Balance so aus, dass das Rentenniveau bis 2025 bei 48 Prozent des letzten Nettogehalts eingefroren ist. Und dann? Schon jetzt ist es klar: ohne private Altersvorsorge wird es nicht möglich sein, den gewohnten Lebensstandard zu halten.
Je früher man mit dem langfristigen Vermögensaufbau beginnt, desto besser.

Eine professionelle Beratung hilft, rechtzeitig die notwendigen Entscheidungen zu treffen. Wer mehr erfahren möchte, kann sich jederzeit gerne mit unserem Finanzcoach direkt in Verbindung setzen:
https://www.dvag.de/Cenk.Koc/index.html

Neue Rubrik beim FC Schönberg 95

„Coachgeflüster“ mit unserem Finanzcoach Cenk Koc!
Finanzen, Versicherungen, Altersvorsorge, Vermöge. Themen, die nicht schnell erklärt und „nebenbei“ zu händeln sind. Grund genug für unseren Finanzcoach Cenk Koc von der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), unsere neue Rubrik „Coachgeflüster“ zu präsentieren.Und wem das nicht reicht, darf sich jederzeit gerne mit unserem Finanzcoach direkt in Verbindung setzen:
https://www.dvag.de/Cenk.Koc/index.html
Also lasst Euch überraschen und freut Euch auf unser erstes Monatsthema…

Cenk Koc