Neuverpflichtungen

1. Herren

Donnerstag, den 04. Juli 2002 um 19:00 Uhr

Torwart Stefan Junge und Mittelfeldakteur Söhren Grudzinski sind die beiden bisherigen Neuzugänge für die kommende Saison.  
 

Christian Schreier ist neuer Trainer

1. Herren

Mittwoch, den 19. Juni 2002 um 19:00 Uhr

Neuer Trainer des FC Schönberg 95 wird Christian Schreier.  
 

Jürgen Decker entlassen

1. Herren

Freitag, den 31. Mai 2002 um 19:00 Uhr

Trainer Jürgen Decker wurde vom Verein entlassen.  
 

FC Schönberg 95 - FC Hansa Rostock (A) 3:1

Landespokal

Mittwoch, den 29. Mai 2002 um 19:00 Uhr

Unser Kleinster war der Größte! :-)

Eigentlich schien das Unternehmen Pokalverteidigung unter keinem guten Stern zu stehen. Die beiden letzten Punktspielpartien gegen die Hanseaten gingen unglücklich verloren, der Fanbus steckte im Lübecker Feierabendstau fest und schon nach 12 Minuten musste Enrico Neitzel verletzungsbedingt vom Platz. Etwa zu dieser Zeit beendete Hansa die Phase vorsichtigen Abtastens. Das Spiel verlagerte sich mehr und mehr in die Schönberger Hälfte und insbesondere Marco Vorbeck tauchte nun desöfteren gefährlich vor dem Schönberger Gehäuse auf. Die bis zu diesem Zeitpunkt beste Gelegenheit hatte jedoch Empere, sein Ball trudelte wenige Zentimeter neben dem rechten Pfosten ins Aus. Sören Warnick rettete nach einer knappen halben Stunde auf der Linie und dann fingen die Schönberger langsam an, dagegenzuhalten. Der Fanbus war inzwischen auch eingetroffen, was die Stimmung unter den zahlreich mitgereisten Anhängern unüberhörbar verbesserte. Trotzdem kam das 1:0 durch Christian Urgast ein wenig überraschend. Oleg Golovan hatte sich auf der rechten Seite in Höhe der Eckfahne energisch durchgesetzt und flankte in den Strafraum. Paulo Cesar Rodrigues erwischte das Leder mustergültig mit dem Kopf, traf aber nur die Latte. Aber Christian Urgast stand genau an der richtigen Stelle und versenkte den Abpraller per Kopf im Rostocker Tor. Der Jubel hatte sich kaum gelegt, da zog Paulo Cesar Rodrigues mit dem Ball unwiderstehlich auf und davon. Nr. 4 versuchte noch, ihn irgendwie aufzuhalten und Torhüter Busch hatte noch die Finger am Ball. Es half alles nichts. Schon wieder schlug es im Hansa-Tor ein und die Chancenverwertung der Schönberger erreichte damit ein schon fast beängstigendes Niveau. Weiterlesen  
 

FC Schönberg 95 - FC Eintracht Schwerin 1:0

1. Herren

Sonntag, den 19. Mai 2002 um 19:00 Uhr

Erster Punktspielsieg gegen die Schweriner Eintracht

In der letzten Begegnung der Oberligasaison konnte der FC Schönberg 95 seinen ersten Punktspielsieg gegen den FC Eintracht Schwerin einfahren und sich damit wegen des gleichzeitigen Punktverlustes der Hansa-Amateure wie in den beiden Vorjahren den 3. Tabellenplatz der Oberliga NON sichern. Die Gäste zogen sich von Beginn an sehr weit zurück, überließen den Schönbergern das Mittelfeld und bauten vor ihrem Tor einen massiven Abwehrriegel auf. Dort flog ihnen allerdings so einiges um die Ohren, denn der FC Schönberg machte gehörig Druck und schlug immer wieder gefährliche Flanken, Freistöße und Ecken vor das von Thomas Raatz gehütete Tor. In der 9. Minute brachte Oleg Golovan nach einer schönen Flanke von Michael Koch mit einem schlitzohrigen artistischen Hackenkick das Schweriner Gehäuse zum ersten Mal ernsthaft in Bedrängnis. 3 Minute später zog Hendrik Völzke eine Ecke direkt aufs Tor und in der 19. Minute stieg Enrico Neitzel nach einer Ecke am höchsten, das Leder ging jedoch über die Latte. Eine zumindestens fragwürdige Abseitsentscheidung verhinderte dann das 1:0. Christian Urgast wurde von Hendrik Völzke prima freigespielt, aber vom Schiedsrichtergespann zurückgepfiffen. Nach einer knappen halben Stunde sorgten die Landeshauptstädter für ein wenig Entlastung. Steffen Benthin traf mit einem Freistoßkracher nur Christian Urgast und bei der nachfolgenden Ecke wäre Jörn Meyn fast zum Kopfball gekommen. Ein wenig Mühe hatte Sven Schmidtke dann noch mit einem abgefälschten 35m Schuss von Carsten Henning - die letzte Viertelstunde der ersten Hälfte gehörte jedoch wieder eindeutig den Hausherren. Michael Koch spielte genau in den Lauf von Oleg Golovan und dieser traf freistehend das Tor nicht. Christian Urgast tanzte gleich 3 Abwehrspieler aus, schoss Thomas Raatz an, kam erneut in Ballbesitz, schlug noch 3 Haken und setzte den Ball über die Latte. Und als sich dann Oleg Golovan und Christian Urgast in aussichtsreicher Position gegenseitig behinderten und ein Schuss von Enrico Neitzel glänzend vom Schweriner Keeper pariert wurde, machte sich schon ein wenig Resignation im Publikum breit. Weiterlesen  
 

Seite 754 von 790