VfB Lichterfelde - FC Schönberg 95 1:2

1. Herren

Samstag, den 09. Februar 2002 um 19:00 Uhr

FC Schönberg 95: Sven Schmidtke, Sven Wittfot, Sören Warnick, Volker Bernstein (46. Hendrik Völzke), Dirk Grevelhörster, Paulo Rodrigues (46. Ronny Tetzlaff), Dinalo Adigo, Michael Koch, Christian Urgast, Enrico Neitzel, Oleg Golovan (75. Thomas Haese)

VfB Lichterfelde: Hanauer, Fahrentholz, Kronbach, Buder, Lindhorst (77. Femfert), Felsenberg, Gutkäß, Bijader, Kutrieb, Herbst (46. Balabanoglu), Thurau

Tore: 0:1 Enrico Neitzel (40.), 0:2 Michael Koch (51.), 1:2 Bijader (70.)

Zuschauer: 74

Schiedsrichter: Cyrklaff (Lambsdorf)

In der FUWO Elf des Tages steht: Dinalo Adigo  
 

FC Schönberg - Greifswalder SC 3:0

1. Herren

Sonntag, den 03. Februar 2002 um 19:00 Uhr

Doch noch ein deutliches 3:0 nach furioser zweiter Halbzeit

Trainer Jürgen Decker setzte gegen den Greifswalder SC auf eine eingespielte Abwehr und ließ Neuzugang Dirk Grevelhörster zunächst auf der Bank. Die Gäste versteckten sich nicht wie andere Teams aus den Niederungen der Tabelle und hatten in der 8. Minute eine gute Gelegenheit als Marko Riegel vor dem eigenen 16er den Ball nicht unter Kontrolle bekam. 2 Minuten später versagten Andreas Link die Nerven. Er vergab frei vor Viktor Trusila, der für den grippekranken Sven Schmidtke das Schönberger Tor hütete. Der FC Schönberg 95 hatte mit den geschickt agierenden Gästen mehr Mühe als erwartet und kam nur selten gefährlich in Tornähe. Als Paulo Rodrigues von Christian Person im Strafraum zu Boden geschubst wurde, warteten die Schönberger Fans vergeblich auf den Pfiff des Schiedsrichters. Nennenswert sind des weiteren lediglich 2 Kopfbälle von Enrico Neitzel (31. und 43.) sowie ein Seitfallzieher von Oleg Golovan (44.). Kurz zuvor konnte Viktor Trusila einen gefährlichen Schuss von Andreas Link zur Ecke abwehren und so muss man wohl feststellen, dass die Greifswalder in der ersten Hälfte das bessere Bild abgaben. Weiterlesen  
 

Dirk Grevelhörster verpflichtet

1. Herren

Samstag, den 02. Februar 2002 um 19:00 Uhr

Dirk Grevelhörster spielt ab sofort für den FC Schönberg 95. Der 21-jährige Defensivspieler hat bei den Grün-Weißen einen Vertrag bis zum 30.06.2005 plus ein Jahr Option seitens des Vereins unterschrieben.  
 

Testspiele

1. Herren

Donnerstag, den 31. Januar 2002 um 19:00 Uhr

Sieg beim Hallenturnier in der Lübeck Hansehalle

Rot Weiß Moisling - FC Schönberg 95 2:3
Tore: Thomas Haese, Michael Koch, Sven Wittfot

FC Anker Wismar - FC Schönberg 95 3:7
Tore: Oleg Golovan, Thomas Haese, Sascha Hagen, Hendrik Völzke (11m), Thomas Haese, Hendrik Völzke und Oleg Golovan

FC Schönberg 95 - Kilia Kiel 3:1
Tore: Enrico Neitzel, Sasa Delain, Hendrik Völzke

Eichholzer SV - FC Schönberg 95 3:2
Tore: Sascha Hagen, Paulo Rodrigues

FC Schönberg 95 - Holstein Kiel 2:2
Tore: 2x Oleg Golovan  
 

FC Eintracht Schwerin - FC Schönberg 95 2:2

1. Herren

Sonntag, den 02. Dezember 2001 um 19:00 Uhr

Siegtor wollte einfach nicht fallen

Die Gäste aus Schönberg übernahmen mit dem Anpfiff die Initiative. Sven Wittfot's Freistoß in der 10. Minute war kreuzgefährlich und bereits in der 13. Minute zappelte der Ball zum ersten Mal in den Maschen - Enrico Neitzel ließ einen Gewaltschuss von Stefan Purtz durch seine Beine passieren, aber der Schiedsrichterassistent hatte eine Abseitsstellung gesehen. Kurz davor hatte sich die Schweriner Angriffsformation den Ball so lange gegenseitig zugespielt, bis Steffen Benthin in aussichtsreicher Position ebenfalls im Abseits stand. Etwas überraschend fiel dann in der 18. Minute die Führung für die Eintracht. Einen Pass von Bastian Laschkowski verwertete Steffen Benthin mit einem schönen Lupfer. Praktisch im Gegenzug landete ein Knaller von Christian Urgast am Pfosten und den Abpraller setzte Oleg Golovan zum Ausgleich unter die Latte. Schönberg blieb in der Folgezeit weiter am Drücker. Jedoch nach einer knappen halben Stunde sah die Abwehr der Grünweißen beeindruckt zu, wie Steffen Benthin mit dem Leder durch den Strafraum lief und zur erneuten Führung für Schwerin einschob. Ein guter Wittfot Freistoß brachte nichts mehr ein und so ging man mit einem Rückstand in die Kabinen. Weiterlesen  
 

Seite 749 von 780