E1-Junioren - E2-Junioren (Trainingsspiel)

Donnerstag, 19. Oktober 2017

E1-Junioren 2017/18

Donnerstag, 19. Oktober 2017

E2-Junioren 2017/18

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Dinalo Adigo operiert

1. Herren

Dienstag, den 27. Februar 2001 um 19:00 Uhr

Dinalo Adigo wurde nach seiner schweren Augenverletzung operiert. Er muss noch ein paar Tage im Rostocker Krankenhaus bleiben. Wann er wieder spielen kann ist noch nicht abzuschätzen.  
 

FC Hansa Rostock (A) - FC Schönberg 95 2:4

1. Herren

Sonntag, den 25. Februar 2001 um 19:00 Uhr

Die wieselflinken Hausherren gefielen mit schönem Kombinationsfußball und die Gäste aus Schönberg hielten mit Kampfgeist dagegen. Und so entwickelte sich in der ersten Halbzeit auf weißem Platz eine turbulente Begegnung. Bereits nach 7 Minuten kam Thomas Haese für den verletzt ausgeschiedenen Dinalo Adigo (Prellung am Auge, Dino liegt noch zur Beobachtung im Krankenhaus). In der 11. Minute konnte Hansa Torhüter Oliver Radseck einen Freistoß von Sascha Hagen abwehren, war aber gegen den Nachschuss von Enrico Neitzel machtlos. Nur eine Minute später gab's auch schon den Ausgleich. Nikolce Noveski verwertete freistehend einen Freistoß per Kopf zum 1:1. Das war das Signal zu Hansas Sturmläufen in der folgenden Viertelstunde. Gleich mehrfach musste Maik Wilde für seine bereits geschlagene Abwehr in höchster Not retten und brachte damit die Hansa-Offensivabteilung an den Rand der Verzweiflung. So fiel die erneute Führung für den FC Schönberg 95 etwas überraschend. Ein abgefälschter Freistoß von Sven Wittfot wurde von Oliver Radseck abgewehrt und Sören Warnick nahm den Abpraller volley - keine Chance für Hansas Torhüter. In der 36. Minute stand ein Hanseat frei kurz vor dem Tor der Schönberger, er schaffte es aber irgendwie, den Ball ins Toraus zu köpfen. Dann fand Thomas Haese in der 42. Minute mit einer langen hohen Ecke seinen Kollegen Sascha Hagen und dieser legte per Kopf zurück auf Sören Warnick. Der Schotte traf mit seinem Drehschuss den Pfosten und wieder stand Enrico Neitzel goldrichtig und konnte zum 1:3 abstauben. Kurz vor Ende der ersten Hälfte wurden verdientermaßen auch Hansas Bemühungen belohnt. Nach einer Ecke traf Sebastian Mahnke zum 2:3 und damit fiel auch das 5. Tor der Partie nach einer Standardsituation. Weiterlesen  
 

Andres Urbszat geht

1. Herren

Montag, den 19. Februar 2001 um 19:00 Uhr

Andres Urbszat bekommt vom FC Schönberg 95 kein Angebot zur Verlängerung seines Vertrages über den 30.06.2001 hinaus.  
 

FC Schönberg 95 - FSV Optik Rathenow 3:1

1. Herren

Sonntag, den 18. Februar 2001 um 19:00 Uhr

Wie schon die Brandenburger vor 2 Wochen entdeckten auch die Rathenower urplötzlich ihre Liebe zu grünen Trikots und zwangen die einheimischen Schönberger in Rot aufzulaufen. Genützt hat es ihnen ebenso wenig wie ein überdimensionaler Teddybär, der als Talisman in rotem Trikot (!) am Spielfeldrand stand und somit wohl eher dem FC Schönberg 95 half. Von Beginn an machten die Mecklenburger Druck und erarbeitete sich hochkarätige Chancen. Ein gewaltiger Volleyschuss von Thomas Riegel klatschte in der 16. Minute an die Latte und nach einer Stonkus-Ecke in der 32. Minute hallte schon der Torschrei durch das Stadion, aber der Ball konnte von den Rathenowern irgendwie doch noch abgewehrt werden. Weitere gute Möglichkeiten hatten Sascha Hagen und Thomas Haese. Als dann in der 33. Minute der wegen eines Fouls schon verwarnte Zoltan Funk den Ball wegschlug und dafür völlig zu Recht die gelb-rote Karte sah, wurden die Schönberger etwas leichtsinnig. Oliver Kruse tauchte bei einem schnellen Konter in der 39. Minute frei vor Maik Wilde auf und schoss aus spitzem Winkel zum überraschenden 0:1 ein. Doch der FC Schönberg 95 antwortete postwendend. Eine Ecke auf den kurzen Pfosten wurde per Kopf verlängert, Sascha Hagen nahm den Ball volley und hämmerte ihn zum 1:1 ins Tor. Weiterlesen  
 

TB Berlin II - FC Schönberg 95 1:1

1. Herren

Sonntag, den 11. Februar 2001 um 19:00 Uhr

In der ersten Halbzeit spielte sich die Begegnung fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Torraumszenen waren Mangelware weil die Abwehrreihen das Geschehen dominierten. TB schlug über das gesamte Spiel die feinere Klinge, der FC zeigte aber gegenüber den letzten Spielen eine deutliche Steigerung im kämpferischen Bereich. Auf Schönberger Seite fiel dabei insbesondere die souveräne Spielweise von Sven Wittfot auf, der für mehr Sicherheit in der Abwehr sorgte. TB Berlin hingegen baute eine gut funktionierende Abseitsfalle auf. So kam lediglich Enrico Neitzel in der 28. Minute nach einem schönen Pass von Michael Koch zu einer guten Einschussmöglichkeit, scheiterte jedoch an Thaddaeus Bohne. Die beste Chance für TB ergab sich kurz vor Ende der ersten Hälfte als Dejan Kljaic frei vor Sven Schmidtke auftauchte. Dieser rettete mit einer tollen Parade das 0:0 in die Pause. Weiterlesen  
 

Seite 740 von 761