Platz 2 beim Sommerturnier in Baabe, D1 feiert gelungenen Saisonabschluss

PDFDruckenE-Mail

b_610_0_0_0___images_stories_galerie_20180701_d1_baabe_Baabe07.jpegNach dem überraschenden Gewinn der Mini-WM beim Krummesser SV als Team Senegal vor einer Woche setzten unsere D1-Junioren mit einem 2. Platz im mit 12 Mannschaften gutbesetzten Sommerturnier von Blau-Weiß Baabe auf der Insel Rügen einen gelungenen offiziellen Schlusspunkt unter die Saison 2017/18.

Auch wenn mit Torhüter Felix Celep (weilte bei einem Sichtungslehrgang zur Landesauswahl), dem kurzfristig erkrankten Jost Sievers sowie Hinrich Poteradi gleich drei Leistungsträger ausfielen, waren die beiden Trainer Wilfried Rohloff und Bodo Miethbauer voll des Lobes über die Leistung ihrer Jungs. Gleich zum Auftakt (die Spielzeit betrug einmal 12 Minuten) sorgten die Schönberger mit dem 1:0 (Tor Fiete Hafemeister) gegen den Verbandsligisten Greifswalder FC für einen Paukenschlag. Colin Nilius sorgte danach für einen 1:0-Sieg gegen den SV Barth. Trotz klarer Dominanz und vieler Chancen sowie einem nicht gegebenen Tor reichte es gegen den Güstrower SV II nur zu einem 0:0. Gegen BW Baade II hieß es dann 6:0 (Tore: Fiete Hafemeister, Colin Nilius, Niclas Borm und 3mal Moritz Adamoschek) und gegen den SV Trent 4:0 (Tore: Fiete Hafemeister, Hannes Plescher, Dustin Gebauer und Moritz Adamoschek). Mit 12:0 Toren und 15 Punkten aus fünf Spielen zogen die Schönberger als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Im Halbfinale traf man dann auf die erste Mannschaft des Gastgebers. Beide Teams lieferten sich einen tollen Kampf, der nach regulärer Spielzeit und Verlängerung torlos endete. So musste ein Neunmeterschießen über den Einzug ins Finale entscheiden. Nachdem Colin Nilius mit dem ersten Strafstoß am Torhüter der Baaber scheiterte, drehten anschließend Luca Schulze und Bjarne Memmert das Duell in ein 2:1. Da beide letzten Schützen der Gastgeber nicht trafen, zogen die Maurinekicker ins Finale ein. Gegen Verbandsligist Güstrower SC I mussten die die Jungs allerdings 0:1 geschlagen geben. „Trotzdem haben die Spieler allen Grund, stolz auf sich zu sein“, so Trainer Rohloff. Besonders glücklich war Bjarne Memmert. Der etatmäßige Feldspieler rückte diesmal zwischen die Pfosten und durfte sich nicht nur über eine tadellose Leistung freuen. Er wurde am Ende des Turniers auch in die Turnierauswahl gewählt.
Das Sommerturnier in Baabe war Bestandteil der dreitägigen Abschlussfahrt in die Jugendherberge in Stralsund. Dort verlebten die Jungs erholsame Stunden und hatten viel Spaß beim Besuch eines Mc Donalds, beim Baden im Strelasund, einem gemeinsamen Grillabend oder bei den vielfältige sportlichen Betätigungsmöglichkeiten in der Jugendherberge selbst. Während des Aufenthaltes hatten einige Spieler besonderen Grund zur  Freude. Niclas Borm erhielt ein Präsent als bester Spieler der Saison. „Nici“ fehlte kein einziges Spiel und war der Trainingsfleißigste aller 15 Spieler. Fiete Hafemeister wurde als vereinsinterner Torschützenkönig ebenso geehrt wir Hannes Plescher und Jeremy Sakrzewski. Hannes hat den größten Leistungssprung aller Spieler gemacht, Jeremy war der beständigste Spieler des Teams in der abgelaufenen Saison.
Diese Abschlussfahrt war allerdings auch von etwas Wehmut begleitet. Im Rahmen des Turniers in Baabe erhielten die beiden Trainer sichtlich bewegt von den Jungs ein Trikot mit der Aufschrift „Wir sagen Danke“ und den Unterschriften aller Spieler. Bis auf Luca Schulze und Jost Sievers sowie Fiete Hafemeister, er wechselt zum VfB Lübeck und Thore Schulz, er kehrt zur SG Roggendorf zurück, trennen sich nun die Wege von Trainer Rohloff und seinen Spielern. Die meisten hatte er seit vier Jahren unter seinen Fittichen. Altersbedingt wechselt fast die komplette Mannschaft in die C-Junioren ebenso wie Co-Trainer Bodo Miethbauer, der seit letztem Sommer dabei war. „Es hat Riesenspaß mit den Jungs gemacht, die wiederum mit ihren Leistungen uns viel Freude bereitet haben“, so Wilfried Rohloff. „Ein Riesenkompliment geht aber auch an die Eltern. Sie haben fast geschlossen sowohl bei den Heimspielen als auch bei den Auswärtsspielen und den diversen Turnieren die Jungs an der Seitenlinie unterstützt. Solch eine tolle Elterngemeinschaft habe ich in meiner sehr langen Tätigkeit im Sport selten erlebt“, so Rohloff, der bereits begonnen hat, eine neue D1 für die neue Saison aufzubauen.

Fotos

  • b_610_0_0_0___cache_thumbs_7f2877e2d667dc75afbe01dde35d3084.jpeg
  • b_610_0_0_0___cache_thumbs_28db8f5039cd00ef1f224d4acf4f739e.jpeg
  • b_610_0_0_0___cache_thumbs_33ab400e5c6e178a7c61f782572b13c7.jpeg
  • b_610_0_0_0___cache_thumbs_d5b1d5102436fbd50d94c94dae738dd6.jpeg
  • b_610_0_0_0___cache_thumbs_b8f49c7787023914deafe521af2c6eb5.jpeg
  • b_610_0_0_0___cache_thumbs_52b822fafdb5d24d15340b35d8c4cff0.jpeg
  • b_610_0_0_0___cache_thumbs_b83bb861941e056dc27425fc36835cb4.jpeg
  • b_610_0_0_0___cache_thumbs_d0fd35d8e753a61410402c1692fbf541.jpeg