Doberaner Sommerfest: Platz 6 für unsere D2

PDFDruckenE-Mail

b_610_0_0_0___images_stories_djunioren2016_FieteH.jpegÄhnlich erfolgreich wie im Vorjahr (damals Fünften bei den E-Junioren) kehrte unsere D2 vom zweitägigen Sommerfest des Doberaner FC zurück. Im Feld der 16 Mannschaften aus mehreren Bundesländern belegte unsere Mannschaft am Ende Platz 6. Im Spiel um Platz 5 mussten sich die Schützlinge von Trainer Wilfried Rohloff Berolina Stralau 1 nach einem 0:0 im Neunmeterschießen mit 2:3 geschlagen geben.

Den Grundstein für die gute Platzierung legte unsere Mannschaft bei strömendem Regen am ersten Tag in  ihrer achtköpfigen Vorrundengruppe.   Es begann mit einem 1:0-Sieg gegen den späteren Turnierzweiten Berolina Stralau (Torschütze: Luca Schulze). Einem 0:0 gegen den Neumühler SV folgte ein 1:0 (Torschütze Fiete Hafemeister) gegen den Doberaner FC 2 sowie zwei 3:0-Erfolge gegen den SV Treptow (Tore Idris Hasan, Fiete Hafemeister und Luca Schulze) und gegen den SC Poppenbüttel 1 (Tore zweimal Fiete Hafemeister/Steven Sakrzewski). Nach vier Siegen und einem Unentschieden war das Viertelfinale der besten vier in der Gruppe bereits vor den letzten beiden Gruppenspielen am zweiten Tag erreicht. Dieser zweite Tag begann mit einer derben 0:6-Klatsche gegen Titelverteidiger MSV Neuruppin. Mit einem 1:1 (Tor Hinrich Poteradi) zum  Abschluss gegen BW Schenefeld war Platz 2 in der Gruppe hinter Neuruppin perfekt. Im Viertelfiale hier dann die SG Teupitz Groß Köris, der spätere Turniersieger, der Gegner, gegen den man 0:2 verlor. Damit zog unsere Mannschaft in die Endrunde um Platz 5 bis 8 ein. Dort ging es zunächst wieder gegen den Neumühler SV. Idris Hasan sorgte für einen 1:0-Sieg und den Einzug ins Spiel um Platz 5 und 6, das dann gegen Stralau 2 nach einem 0:0 im Neunmeterschießen 2:3 verloren wurde. Eine besondere Ehrung wurde Fiete Hafemeister bei der Siegerehrung zu teil. Er wurde von den 16 Trainern in die sechsköpfige Turnierauswahl gewählt.