FC-Schiedsrichter Marvin Tennes steigt in die Nachwuchsbundesliga auf, Michael Saffan absolviert erfolgreich B-Lizenz

PDFDruckenE-Mail

Michael Saffan und Marvin TennesMichael Saffan und Marvin TennesWährend bis auf die beiden Männermannschaften in allen anderen Teams Sommerpause herrscht, sorgen dieser Tage zwei Akteure des FC Schönberg außerhalb des Platzes für positive Schlagzeilen. Schiedsrichter Marvin Tennes, der erst am vergangenen   Wochenende das Benefizspiel zwischen dem SV Dassow und dem FC Hansa Rostock II leitete, erhielt kürzlich aus dem Händen von LFV-Präsident Joachim Masuch die Auszeichnung als bester Jungschiedsrichter des Jahres.

Gleichzeitig  ist der 16-Jährige als Assistent in die B-Jugendbundesliga aufgestiegen und dort der aktuelle jüngste Referee überhaupt. „Wir gratulieren Marvin ganz herzlich und freuen uns über seine Entwicklung als junger Schiedsrichter und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg auf seinem zukünftigen Weg. Vielleicht kann er ja mal in die Fußstapfen von Bastian Dankert treten“, so FC-Vereinsvorsitzender Wilfried Rohloff.  Marvin Tennes ist bereits seit 2014 für den FC Schönberg 95 als Schiedsrichter tätig und hat zuvor im Nachwuchs des Vereins aktiv Fußball gespielt.
Gleichzeitig gratuliert Rohloff aber auch Nachwuchstrainer Michael Saffan. Er absolvierte mit Erfolg die vom Verein finanzierte gut dreiwöchige Ausbildung zur Trainer-B-Lizenz, die erst dieser Tage  zu Ende ging.  Der 41-Jährige hat zur neuen Saison die B-Juniorenelf des FC Schönberg  als Trainer übernommen und will mit der Mannschaft eine gute Rolle in der Verbandsliga, der höchsten Liga im Land, spielen.